Biosphärenreservat – Faszination für die Natur

0
Das Biosphärenreservat Spreewald bietet aufmerksamen Beobachtern einzigartige Naturerlebnisse. Die Wiesen und Felder, Wälder und Fließe sind Lebensraum einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, darunter mancher Art, die andernorts längst nicht mehr zu finden ist. Diese Schönheit zu vermitteln, ist Aufgabe der Naturwacht und der Informationszentren des Reservats. Unsere Angebote richten sich nicht nur an Heranwachsende, sondern auch an Einwohner und Gäste aller Altersgruppen.
„Im Biosphärenreservat wird nachhaltige Entwicklung mit Modellcharakter umgesetzt. Die Projekte reichen von der Herstellung regionaler Bio-Produkte bis hin zur Erhaltung und Revitalisierung wertvoller Lebensräume.“

Eugen Nowak, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung

Leuchtend gelb blühen im Frühling auf den Wiesen Sumpfdotterblumen und Hahnenfuss. Bekassine und Kiebitz führen ihren Balzflug auf. Rotbauchunke, Moor- oder Grasfrosch lassen lautstark ihr Konzert ertönen.

Der Sommer lebt vom Gaukeln vielfarbig schimmernder Libellen an den Fließen, wo sich die Ringelnattern im Wasser davonschlängeln. Am blauen Himmel sieht man Mäusebussard und Rotmilan kreisen, in den sattgrünen Wiesen Weißstörche oder Kraniche ihr Futter suchen. Auch die Spuren des Bibers, der hier wieder heimisch ist, kann der aufmerksame Besucher entdecken.

Im Herbst und Winter schließlich zeigen sich Wasservögel in großer Zahl, die hier auf der Reise nach Süden eine Rast einlegen – auch Seeadler auf ihrer Suche nach Beute. Für Besucher sind in strengen Wintern sicherlich die Schlittschuhpartien auf den zugefrorenen Fließen ein Höhepunkt.

Das Biosphärenreservat Spreewald mit seinem parkartigen Charakter ist eine vom Menschen geprägte, naturnahe Kulturlandschaft. Durch Jahrhunderte lange, an die Natur angepasste Nutzung entstand das Mosaik aus Wiesen, Äckern und Wäldern sowie das über 1000 km lange Geflecht der Fließe. Um diese einzigartige Landschaft zu schützen und zu bewahren, wurde der Spreewald 1990 zum Biosphärenreservat erklärt, 1991 erhielt er die UNESCO-Anerkennung.

Die einzigartige Natur zu erhalten und gleichzeitig erlebbar zu machen, ist eine Aufgabe, für die viele Akteure im Biosphärenreservat Verantwortung tragen. Um sensible Fließgewässerbereiche mit ihrer einzigartigen Biodiversität besser schützen zu können, wurde ein Masterplan zur besseren Besucherlenkung auf dem Wasser erarbeitet.

In den Informationszentren des Biosphärenreservats, dem Schlossberghof in Burg, dem Haus für Mensch und Natur in Lübbenau und der Alten Mühle in Schlepzig erhält der Besucher nicht nur Tipps, Faltblätter und Tourenvorschläge, hier kann er auch viel Wissenswertes über den Spreewald erfahren. Die Naturwacht hält zahlreiche Angebote für Führungen bereit. Wir freuen uns zu jeder Jahreszeit auf interessierte Besucher.

Schreiben Sie uns einfach!

Wir freuen uns über jede Nachricht und antworten in Kürze. Der Spreewald ist immer für Sie da.