Genießen und Erleben

 

FRISCH AUF DEN TISCH

Spreewälder Kücheninspirationen zum Nachkochen

Tomatensalat mit Leinöl

ZUTATEN für 4 Portionen

500 g Tomaten
2 große Zwiebeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
1/2 TL Honig
1/2 Tasse Spreewälder Leinöl
1 EL Kürbiskernöl
1 Prise Ingwerpulver
2-3 Blätter Pfefferminze
Salz und Pfeffer

für die Beilage:
500 g Hähnchenbrustfilet
1 EL Zitronensaft
1 TL Currypulver

Aus frischen Zutaten lassen sich im Handumdrehen Gerichte zubereiten und mit Leinöl verfeinern. Ein besonderer Genuss ist auch der Tomatensalat mit Leinöl, der mit gebratenen Hähnchenspießen zu einer leichten, herzhaften Mahlzeit wird. Und so einfach geht’s:

Die Tomaten waschen und je nach Größe in Scheiben schneiden, halbieren oder vierteln. Dann Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und anschließend halbieren, so das feine Streifen entstehen. Nun Öl, Essig, Honig und Ingwer zu einem Dressing verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Tomaten geben.

Für die Beilage frisches Hähnchenbrustfilet kalt abwaschen, leicht trocken tupfen und in Streifen schneiden. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und auf einen Holzspieß stecken. Jetzt bei 200 °C (Umluft 170 °C) im vorgeheizten Backofen auf dem Grillrost knusprig braten. Im Sommer können die Spieße natürlich auch gegrillt werden.

Den frischen Tomatensalat mit Frühlingszwiebeln garnieren, dazu die Spieße servieren, fertig.

Guten Appetit!

Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl

ZUTATEN für 4 Portionen

1,2 kg Pellkartoffeln
500 g Quark
3 EL Milch, Schmand oder Saure Sahne
1 Bund frischer Schnittlauch
4 EL Spreewälder Leinöl
etwas Pfeffer und Salz

Leinöl ist in traditionellen Gerichten des Spreewalds eine unverzichtbare Zutat. Zum Beispiel beim Klassiker Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl. Und so einfach geht’s:

Kochen Sie die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gar. Geben Sie den Quark in eine Schale und würzen ihn nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer und frisch gehacktem Schnittlauch. Besonders cremig wird der Quark übrigens, wenn Sie etwas Milch, Schmand oder Saure Sahne dazugeben. Im Spreewald wird das Leinöl typischerweise mit dem Quark verrührt, Sie können aber auch einen Löffel davon über jede Portion geben.

Guten Appetit!

Marinierter Hering mit Pellkartoffeln und Leinöl

ZUTATEN für 4 Portionen

8 große Kartoffeln
8 Fischfilets (Bismarckhering)
0,75 Liter Milch
1 Liter Saure Sahne
4 kleine Spreewälder Gewürzgurken
4 kleine Zwiebeln
100 g Mayonnaise
100 g Kapern
6 EL Spreewälder Leinöl
Saft von 2 Zitronen
etwas Salz und Pfeffer
Schnittlauch

In vielen Rezepten ist Leinöl das Tüpfelchen auf dem i. Marinierter Hering mit Pellkartoffeln und Leinöl ist nur ein Beispiel der traditionellen Spreewälder Küche, in der das Öl gern eingesetzt wird. Und so einfach geht’s:

Für die Marinade Milch und Mayonnaise mit einem Schneebesen gut verrühren. Anschließend saure Sahne und Zitronensaft dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und das Leinöl untermischen. In diese Sauce jetzt fein gewürfelte Gewürzgurken, dünne Zwiebelringe und Kapern (je nach Geschmack ganz oder halbiert) einrühren. Zu guter letzt mundgerecht geschnittene Heringsfilets hinzugeben, so das sie vollständig mit Marinade bedeckt sind.

Die Heringsfilets mindestens 24 Stunden in der Marinade einziehen lassen und während dieser Zeit im Kühlschrank kalt stellen. Am folgenden Tag mit frisch gekochten Pellkartoffeln und frischem Schnittlauch servieren, fertig!

Guten Appetit!

Spreewälder Karpfentartar im Kartoffelplins mit Leinölmarinade

ZUTATEN für 4 Portionen

500g Wurzelgemüse (Lauch, Sellerie, Möhren)
320-400g entgrätetes Karpfenfilet
50-60g gekochte Kartoffeln
50g flüssige Butter
90g Mehl
200ml Spreewälder Bio-Milch
100ml Spreewälder Leinöl
2 mittelgroße Eier
1 EL Sauerrahm
2 Schalottenwürfel
1 mittelgroße Spreewälder Gewürzgurke
Saft von einer Limone
1 TL Szechuanpfeffer
1 TL Curry Jaipur
etwas Zucker und Salz

Auch in herzhaften Speisen sorgt Spreewälder Leinöl für eine ganz besondere Geschmacksnote. Zum Beispiel in Spreewälder Karpfentatar im Kartoffelplins mit Leinölmarinade mit Szechuanpfeffer und Curry.
Und so geht’s:

Zuerst das Wurzelgemüse sehr fein hobeln, den Lauch klein schneiden und mit Salz und Zucker abschmecken. In diese Masse das Karpfenfilet für 10 bis 12 Stunden einlegen. Nun das Filet sehr fein schneiden, die Spreewälder Gewürzgurke würfeln und mit Sauerrahm und Schalottenwürfeln zu einem Teig vermischen. In einer Pfanne wird dieser jetzt zu kleinen, goldgelben Plinsen gebacken. Sobald die Plinsen kalt sind, das Karpfentatar darauf streichen und anschließend zu einer Rolle formen. Diese in geschmolzener Butter so goldgelb braten, dass der Kern des Tatars glasig bleibt.

Nach dem Braten schneiden Sie die Plinsen in portionsweise Streifen und richten sie mit einer passenden Salatgarnitur an. Zu guter Letzt vermischen Sie das Leinöl mit dem Szechuanpfeffer und dem Curry Jaipur und träufeln diese Marinade über die Plinsen, fertig.

Guten Appetit!

Müsli mit Leinöl

ZUTATEN für 1 Portion

80 g Äpfel
50 g Bananen
30 g Obst der Saison
40 g Magerquark
10-40 g Orangensaft (nach Bedarf)
10 g Getreide, geschrotet oder gemahlen, über Nacht eingeweicht
4 g Leinöl
5 g Ölsaaten, eingeweicht oder gequetscht

Ein gelungener Start in den Tag ist mit diesem Müsli mit Leinöl so gut wie sicher. Und so einfach geht’s:

Pürieren Sie zuerst den Quark, das Leinöl und die Bananen zusammen mit dem Saft. Dann entfernen Sie die Kernhäuser der Äpfel, so dass Sie diese reiben können. Jetzt den geriebenen Apfel mit Obst, Getreide und Ölsaaten in die zuvor zubereitete Quarkmasse geben. Nur noch umrühren, fertig.

Guten Appetit!

Leinöleisparfait

ZUTATEN für 4 Portionen

2 mittelgroße Eier
30 ml Spreewälder Leinöl
150 g geschlagene Sahne
80 g Zucker
1 Vanilleschote
1 kleine Prise Salz

Mit Leinöl lassen sich auch süße und erfrischend andere Speisen zubereiten. Und so einfach geht’s:

Schlagen Sie in einem Wasserbad Zucker, Eigelb, Salz und das Mark der Vanilleschote heiß auf. Alternativ können Sie statt dem Zucker und der Vanilleschote auch Bourbon-Vanille-Zucker verwenden. Schlagen Sie die Masse jetzt so lange kalt, bis sie sehr cremig wird. Nun rühren Sie das Leinöl ein, heben nacheinander geschlagene Sahne und geschlagenes Eiklar unter. Ist alles vermengt, füllen Sie es in kleine Formen und stellen es ins Gefrierfach, fertig.

Guten Appetit!

 

ERLEBEN

Das Spreewälder Kulinarium - Regionale Erlebnisse und Kulinarik entdecken

Im Spreewälder Kulinarium werden rund 40 Gasthäuser empfohlen, die regionale Gerichte anbieten und darauf achten, die Hauptzutaten überwiegend von regionalen Anbieter*innen zu beziehen. Nach entsprechender Zertifizierung dürfen diese Gerichte in der Speisekarte mit der Dachmarke Spreewald gekennzeichnet werden.

Dass Regionalität auch ein echtes Erlebnis sein kann, könnt ihr in zahlreichen Schaubetrieben erfahren – egal ob Mosterei, Imkerei, oder Konditorei. Mitmachen, schauen, erfahren und genießen – es gibt genügend Gründe für einen längeren Aufenthalt im Spreewald!

Falls ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, dann achtet bei eurem nächsten Restaurantbesuch bzw. Einkauf auf das Spreewaldlogo.

Das Spreewälder Kulinarium liegt in allen Tourist-Informationen im Spreewald aus.

 

GENIESSERTOUREN

Den Spreewald kulinarisch entdecken

Gurkenradweg

Der Gurkenradweg zählt zu einer der schönsten Radrouten in Deutschland. Auf 260 km führt er euch im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald durch faszinierende Auenlandschaften entlang des einzigartigen Fließlabyrinths der Spree. Erlebt neben den Original Spreewälder Gurken g.g.A. auch die anderen kulinarischen Seiten des Gurkenradweges!

Tourenbeschreibung Gurkenradweg-Tour

Leinöl-Tour

Erkunden Sie bei der Genießertour Spreewälder Leinöl die Geheimnisse der Kulturpflanze Lein und des nördlichen Bereichs der Kulturlandschaft Spreewald! Viele Köstlichkeiten, wie das Quark und Leinöl Eis, und eine traditionsreiche Ölmühle warten auf Sie entlang der 28 km langen Leinöl-Tour.

Tourenbeschreibung Leinöl-Tour

Hofladen-Tour

Die 43 km lange Hofladen-Tour Vetschau & Umgebung führt euch entlang zahlreicher Köstlichkeiten und Spezialitäten durch den Spreewalde. Manufakturbetriebe, die ihr Handwerk verstehen, erwarten euch entlang der Strecke. Mit dem Spreewaldlogo gekennzeichneten Betriebe verwenden garantiert überwiegend regionale Rohstoffe und lassen ihre Produktion jährlich kontrollieren.

Tourenbeschreibung Hofladen-Tour